Ein aktueller Forschungsbericht mit dem Titel „Global Medizinisches Cannabis Market Size, Status“ wurde von Garner Insights zur Entwicklung des Cannabis Marktes veröffentlicht.

cbd und cannabis kopfschmerz, migräne und schmerzen

© Irina – Adobe Stock

(13.10.2020) Garner Insights ist ein us-amerikanisches Unternehmen und eine der weltweit führenden Marktforschungs- und Analyseorganisationen. Die Forschungsstudie des Unternehmens hat jetzt den globalen Cannabis-Markt mit Fokus auf Größe, Status, Prognosen, zukünftige Trends, Wettbewerber und Marken Umfeld sowie potenzielle Wachstumschancen für die nächsten Jahre für einen Zeitraum von 2020 bis 2016 untersucht. Ebenfalls umfaßt der Bericht eine aktuelle Verbrauchsanalyse.

Garner Insights hat Marktprognosen für unterschiedliche Teilmärkte und verschiedene Produkte je nach Anwendungs beziehungsweise Nutzergruppen aufgestellt. Es wurden in diesem Analyseverfahren auch verschiedene Produktkathegorien unterschieden. Dies sind Orale Medikamente, Topische Medikamente sowie sogenanntes medizinisches Cannabis. Die Anwendergruppen wurden ebenfalls unterschieden in Endbenutzer, Krankenhäuser, Kliniken sowie medizinische Forschungszentren.

Im Ergebnis der Studie werden einerseits die am schnellsten und andererseits am langsamsten wachsenden Marktsegmente herausgestellt und beschrieben. Es zeigt sich auch, das die Anzahl neuer Marktteilnehmer aktuell stark zunimmt und sich dieser Prozess noch beschleunigen wird. Besonders im Fokus steht dabei der Handel im medizinischen Cannabis Markt. Der Bericht schlussfolgert ebenfalls, das Fusions- und Übernahmeaktivitäten hier voraussichtlich die Marktlandschaft verändern wird. Zum Bericht von Garner Insights

Alexej Pikovsky, dem Gründer und Geschäftsführer der Alphagreen Group bzw. Mitglied der Cannabis Society, einem Expertennetzwerk wird in Krautinvest.de zum medizinischen Cannabis Markt in Deutschland zitiert. Demnach soll die Anzahl der Nutzer von pharmazeutischen Cannabisprodukten in Deutschland bis ins Jahr 2024 auf eine Million ansteigen. Dies sollte dann zu einer Nachfrage von mehr als 45 Tonnen Cannabisblüten führen. Ebenfalls das der medizinische Markt dementsprechend unterversorgt ist. Die Produktvielfalt der CBD-, CBG- und anderen Cannabinoid-Produkten sowie in Kombinationen mit anderen Superfoods und Nutraceuticals wird steigen, sowie eine Spezialisierung auf Nischen wie Sport, Beauty und Kosmetik.

Redaktion